Mit Roboter Pepper zu den RoboCup German Open

Team des Exzellenzclusters nimmt an der deutschen Meisterschaft in Magdeburg teil

Das Team des Exzellenzclusters CITEC fährt mit seinen Robotern zur deutschen RoboCup-Meisterschaft nach Magdeburg. Vom 5. bis 7. Mai unterstützt erstmals der humanoide Roboter Pepper das Bielefelder Team. Peppers Stärke liegt in der sozialen Interaktion. So kann er die wichtigsten menschlichen Emotionen erkennen, untersuchen und direkt auf sein Umfeld reagieren. Außerdem steigert sein menschenähnliches Aussehen die natürliche Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

Die ToBi-Roboter entpacken ihr neues Team-Mitglied Pepper. Foto: CITEC/Universität Bielefeld Das "Team of Bielefeld" (ToBi) geht seit 2009 mit mehreren Robotern in den Wettbewerb, in diesem Jahr unterstützt der humanoide Pepper den nach dem Team benannten Roboter Tobi. Für den Wettbewerb werden den Robotern neue Fähigkeiten einprogrammiert und sie werden mit neuer Technik versehen. Der größte Erfolg der Bielefelder war bisher der erste Platz bei der Weltmeisterschaft in der Haushaltsliga 2016 in Leipzig. Für die RoboCup German Open in Magdeburg haben sich insgesamt 44 Teams aus 15 verschiedenen Ländern angemeldet. In der Haushaltsliga RoboCup@home tritt das CITEC-Team gegen sieben Teams an. Wenn alles glatt läuft, treten die Bielefelder im Juli auch wieder bei der Weltmeisterschaft in Japan an.

Ziel des RoboCup-Wettbewerbs ist es, die Entwicklung von autonomen Robotern zu beschleunigen. So lassen sich Anwendungen aus der Haushaltsliga nutzen, um Serviceroboter für den Hausgebrauch zu entwickeln. Die Besonderheit: Die Teams veröffentlichen nach dem Wettbewerb, wie sie ihre Roboter programmiert haben, so dass auch andere von ihren Fortschritten profitieren können. Der Wettbewerb teilt sich in verschiedene Hauptligen auf. Neben der Haushaltsliga treten auch Mannschaften in der Fußball-, der Logistik-, der Menschenrettungs- und in der Arbeitsliga gegeneinander an, um den Meistertitel zu gewinnen.

Das Bielefelder Team besteht in diesem Jahr insgesamt aus 13 Personen. Teamchefs sind Dr. Sven Wachsmuth, Sebastian Meyer zu Borgsen und Florian Lier vom CITEC der Universität Bielefeld.

Kontakt:
PD Dr. Sven Wachsmuth, Universität Bielefeld
Zentrallabor des Exzellenzclusters CITEC
Telefon: 0521 106-2937
E-Mail: swachsmu@techfak.uni-bielefeld.de
 

Weitere Informationen im Internet: